Produkt Dosierung Menge:+Bonus Preis Pro Pille Preis
Propecia Generika 1mg 60 1,55€ 93,00€ Warenkorb
Propecia Generika 1mg 90 1,45€ 130,50€ Warenkorb
Propecia Generika 1mg 120 + 10 Pillen 1,35€ 162,00€ Warenkorb

Propecia Generika

Propecia Generika

Verfügbarkeit:
Out Of Stock

Propecia Generika

Das 21. Jahrhundert ist eine Zeit, welche voller technischer Innovationen und Neurrungen in jedem Bereich ist.
Diese Neuerrungen vereinfachen das Leben im Alltag enorm und tragen somit dazu bei, dass Sie heutzutage, gesunder Leben können.
So sollte es zumindest im Idealfall sein.
Doch in Zeiten hoher Arbeitslosenzahlen und sinkender beziehungsweise stagnierender Gehälter fühlt sich nicht jeder Mensch wohl und leidet häufig auch an bestimmten Krankheiten oder Störrungen.
Die typische Krankheit des 21. Jahrhunderts sind Depressionen.
Depressionen werden häufig durch zu viel Druck und zu hohe Erwartungen im Arbeitsbereich oder durch fehlenden Erfolg und Missgeschicke im Privatleben hervorgerufen und belasten betreffende Personen in der Regel ziemlich stark und führen oftmals auch zum Tod durch Selbstmord.
Eine weitere Krankheit, welche für das 21. Jahrhundert typisch ist, ist der Stress, welcher im Burn-out kulminieren kann und zu Depressionen führen kann.
Stress wird in der Regel durch zu viel Druck im Bereich der Arbeit und durch zu hohe Erwartungen verursacht, sowohl vonseiten der Arbeitgeber als auch vom eigenen Umfeld jeder Person.
Folgen von Stress und Depressionen, können oftmals, auch Haarverlust beinhalten, welcher zu den am häufigsten auftretenden Krankheiten des 21. Jahrhunderts gehört.
Er ist vielleicht nicht so schlimm wie ein Burn-out oder wie Depressionen, jedoch kann auch er anschließend zu Depressionen führen, welche dann die Lebensqualität enorm einschränken.
Haarausfall kann neben Stress als Ursache auch eine ganze Reihe andere Ursachen haben, welche heutzutage fast alle medizinisch behandelt werden können.
Beispielsweise gibt es veranlagten Haarausfall, welcher genetisch bedingt ist und von Vorfahren in der DNA vererbt wird oder krankheitsbedingtem Haarausfall, welcher zum Beispiel durch eine Krankheit wie Krebs hervorgerufen wird und sich nicht behandeln lässt.
Für jede spezifische Ursache gibt es mittlerweile Medikamente, welche dem Haarausfall vorbeugen können.
Zu diesen Präparaten gehören auch die Propecia Generika.
 

Vorteile

Was sind die Vorteile von Propecia?

Propecia Generika sind besonders hoch dosiert und tragen schnell dazu bei, noch intakte Haarfollikel wiederzubeleben und das Haarwachstum zu fördern.
Durch den Wirkstoff Finasterid, welcher in Propecia hoch dosiert ist, wird ausschließlich bei Männern die sogenannte androgenetische Alopezie, bekämpft.
Androgener Haarverlust ist Haarverlust, welcher durch sogenannte Androgene also männliche Sexualhormone verursacht wird, zu denen auch Testosteron gehört.

Durch das in Propecia enthaltene Finasterid wird der Haarausfall direkt an der Wurzel bekämpft und wirkt auch bei hormonell bedingtem Haarausfall.
Obwohl es sich hier um ein Generikaprodukt handelt, also einem Nachahmerprodukt, ist sowohl der Wirkstoff als auch die Wirkung auf den menschlichen Organismus gleich und unterscheidet sich in keinster Weise vom Originalprodukt.
 

Vorsichtsmaßnahmen

Was gibt es bei der Einnahme von Propecia zu beachten und wer sollte das Produkt am besten nicht einnehmen?

Propecia sollte nur bei anlagebedingtem Haarausfall eingesetzt werden, bei dem zum Beispiel bereits leichte Geheimratsecken oder eine leichte Scheitel- oder Wirbelglatze sichtbar ist.
Da durch Propecia, das Dihydrotestosteron, welches der Hauptgrund für anlagebedingten Haarausfall ist, geblockt wird und somit nicht mehr in den Follikel eindringen kann, wird der Haarausfall somit effektiv unterbunden und neues Haar beginnt zu wachsen.
Bei Haarverlust, der sich über mehrere Jahre hinzieht und welcher auf der gesamten Kopfhaut bereits sichtbar ist, hilft Propecia nicht und es kann kein neues Haar wachsen beziehungsweise der Haarausfall gestoppt werden.
Propecia darf nicht von Frauen oder Kindern eingenommen werden und ist nur für die Behandlung von Haarverlust, bei Männern geeignet.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen hat Propecia?

Wie fast jedes andere Medikament auch, hat Propecia einige Nebenwirkungen, welche sowohl geringfügig sein können, aber auch schwerwiegend auf den Organismus einwirken können.
Bei der Einnahme von Propecia kann das Verlangen auf Geschlechtsverkehr gemindert werden (Libido) und kann zudem auch noch folgende Nebenwirkungen haben:
allergische Reaktionen, Hautausschlag, Hodenschmerzen, Gesichtsschwellung, Jucken und Nesselausschlag um die wichtigsten zu nennen.
Keine dieser Nebenwirkungen ist lebensbedrohlich.

Produktbeschreibung

Was sind Propecia Generika?

Propecia ist ein Medikament, welches bei anlagebedingtem Haarausfall eingesetzt wird und nach einer bestimmten Zeit erste und sichtbare Ergebnisse liefern kann.
Dadurch das Propecia ein spezielles Enzym in der Kopfhaut blockt, erreicht es, dass der Haarausfall zurückgeht und nach und nach neue Follikel gebildet beziehungsweise wiederaktiviert werden.

Wann sollten Propecia Generika verwendet werden?

Propecia Generika eignen sich einzig und allein bei Fällen androgenetischen Haarausfalls bei Männern.
Propecia darf ausschließlich bei Männern verwendet werden und wirkt auch nur bei solchen, bei Anwendung von Propecia bei Frauen und Kindern, wird kein sichtbares Ergebnis eintreten.
Androgenetischer Haarausfall ist durch sogenannte Androgene bedingt also männliche Sexualhormone zu denen auch Testosteron gehört, welche in der Kopfhaut Follikel und Haarwurzeln nach und nach zerstören können, wenn Sie im Körper in höherer Dosierung als in der Regel vorkommen.


Anwendung und Dosierung von Propecia Generika

Propecia Generika werden im Regelfall einmal täglich mit oder ohne Mahlzeit eingenommen.
Erste Ergebnisse sind meistens nach mindestens drei Monaten sichtbar.
In der Regel geht der Haarverlust in der ersten Phase zurück, gefolgt von einer Phase, in der weder Haare verloren werden, noch neue entstehen und abgeschlossen mit einer Phase, wo das Haarwachstum langsam wieder einsetzt und lebende Follikel, wieder Haare tragen.
Propecia sollte wie bereits beschrieben, mindestens über drei Monate eingenommen werden, um erste Ergebnisse zu beobachten, und kann anschließend in Zusammenarbeit mit einem Arzt, je nach Bedarf für einen zusätzlichen Zeitraum eingenommen werden, bis das gewünschte Ergebnis vom Patienten erreicht wird.


Wie wirkt Propecia?

Durch den Wirkstoff Finasterid blockiert Propecia den Grund für Haarausfall direkt im Organismus, bevor er überhaupt die Wurzel beziehungsweise den Follikel erreichen kann.
Propecia blockiert ein wichtiges Enzym, Typ II 5-Alpha-Reduktase, welches den Hauptgrund der Reduktion des Haares auf der Kopfhaut eines Mannes, darstellt.
Dadurch wird ebenso der Dihydrotestosteron-Spiegel gesenkt, welcher zu den Hauptgründen des anlagebedingten (hormonellen) Haarausfalles gehört.
Dadurch wird der Haarausfall gestoppt und das Haarwachstum wird zusätzlich angekurbelt um beispielsweise eine leichte Glatzenbildung, rückgängig zu machen.